Discovery Kyrgyzstan
 
Discovery Kyrgyzstan travel guide #10/2008
BUY
SUBSCRIBE
 

Home | About us | Links | Subscribe | Advertising | Our Team | Support

 
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004

 

Traditionelle Kunst Und Kunsthandwerk

Das traditionelle kirgisische Kunsthandwerk spiegelt die alten Traditionen und das Nomadenleben wieder. Musikinstrumente und andere Objekte sind kunstvoll aus dem gefertigt, was die Natur zu bieten hat.

Die Menschen lebten nur für ihren eigenen Lebensunterhalt: Jede Familiengruppe versuchte zunächst die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Manchmal wurden die Kunstobjekte wie Geschenke getauscht oder gehandelt, manchmal tauchte aber auch ein Meister eines bestimmten Handwerks auf, dessen Arbeit hoch geschätzt war. Später wurden die Kunstobjekte auf dem Markt verkauft und sogar an bestimmte Orte gebracht.

Die meisten der produzierten Stoffe waren Produkte der landwirtschaftlichen Lebensweise wie Wolle, Leder, Horn, oder sie wurden in der Umgebung gefunden wie Holz, Chiy, Pflanzenwurzeln und Blätter für Farbstoffe. Besonders Filz (aus Schafswolle oder für reiche Leute aus Kamelhaar gemacht) spielt eine grosse Rolle im kirgisischen Kunsthandwerk. Filzteppiche (Schirdak und Ala Kiyiz genannt) sind besonders üblich. Um einen Schirdak herzustellen benötigt man Stücke aus farbigen Filz, die man zu symmetrischen Mustern zusammen näht. Ala Kyiz hingegen werden aus Rohwolle hergestellt. Selbstverständlich ist es möglich bei der Herstellung solcher Teppiche dabei zu sein.

Tschiy ist eine charakteristische Form der bildenden Kunst. Tschiy ist eine langstielige Form des Sumpfgrases, das von bunten Fäden, die man um den Stiel wickelt, geschmückt wird, bevor man es weiter verarbeitet.

Andere traditionelle Handwerke, wie Kurak und Saima, gibt es auch anderswo auf der Welt. Kurak ist eine Form des Flickenteppichs, bei dem alte Stoffstücke wiederverwendet werden, um etwas Neues zu schaffen. Saima ist eine Form der Stickerei und wird meistens auf Tusch Kiyiz gefunden, große Stofftücher, die man als Wandteppiche benutzt.

Für einige andere Materialien wie Silber, Koralle und Türkis waren die Fachleute zuständig, die ihre Ware nur auf dem Markt kaufen konnten.

Meistens wurde die Arbeit manuell und mit Hilf ziemlich primitiver Werkzeuge gemacht, was viel Zeit in Anspruch nahm.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach solchen Waren von Kirgisen, die nicht mehr auf dem Lande leben, sondern in Hochhäusern in den Städten, immer größer geworden. Auch die Souvenirs für Touristen spielen eine immer wichtigere Rolle. Heutzutage haben sich die Handwerker spezialisert und in Gemeinschaften zusammengeschlossen und verkaufen besonders auf den Märkten. Obwohl es inzwischen auch industriell gefertigte Ware gibt, bietet Handarbeit immer noch die beste Qualität.

Dem kirgisischen Volk gefallen strahlende, lebhafte Farben, und das spiegelt sich oft in ihrem Handwerk wieder. Anfangs boten die aus Pflanzenfarbstoffen hergestellten Farben nur eine begrenzte Auswahl, aber mit Hilfe chemischer Farben kann man nun alle erdenklichen Schattierungen und Muster herstellen.

Die Muster sind einfach, praktisch und dynamisch. Die Modelle dafür wurden der Natur entnommen. Typische Muster bestehen oft aus einer großen Variation an Spiralen, "muyuz"; mit Gabeln und Sprossen, "karga tyrmak" und "ala bakan"; außerdem aus kreuzförmigen Figuren "tort muyuz" oder aus Ovalen und Diamanten.

Es gibt viele Muster, Elemente, Motive, an denen sich die Künstler orientieren, aber trotz allem mögen die kirgisischen Nomaden die Freiheit des Ausdrucks.

Beides, traditionellle Muster und freier Ausdruck, spiegeln sich im Stil des Kunsthandwerks wieder. Schirdak  z.B. kann formell sein, mit regelmässigen Symmetrien, wohingegen Ala Kiyiz eher individualistisch ist. Diese individuellen Gestaltungsweisen kann man oft bei Souvenirs kirgisischer Künstler, nicht nur bei Maler, sondern auch bei Bildhauern finden.

Das traditionelle Handwerk spielt eine wichtige Rolle im Alltagsleben und für die Wirtschaft des modernen Kirgisiens. Zum Glück entwickelt sich dieser Sektor immer stärker, denn viele Menschen litten Not während der Umstellung vom zentralen Verwaltungssystem der Sowjetunion hin zur freien Marktwirtschaft. Dieser Sektor bietet einen hilfreichen Anstoß zur Anreicherung des finanziellen und kulturellen Lebens und hilft gleichzeitig die traditionelle Lebensweise und das traditionelle Handwerk zu bewahren.

 

Discovery Kirgistan #11

 

Copyright © 2007 - Discovery Kyrgyzstan - www.discovery-kyrgyzstan.com - All Rights Reserved