Discovery Kyrgyzstan
 
Discovery Kyrgyzstan travel guide #10/2008
BUY
SUBSCRIBE
 

Home | About us | Links | Subscribe | Advertising | Our Team | Support

 
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004

 

Festspiele In Kirgisien

Viele Touristen, die nach Kirgisien reisen sind fasziniert von der traditionellen Lebensweise der kirgisischen Nomaden: Schafhirten , die den Sommer in Jurten, auf fernen Jailoos (Hochgebirgsweiden) verbringen. Festspiele zu besuchen, ist der einzige Weg, diese traditionelle Kultur kennenzulernen. Man behauptet auf einer Reisewebseite, dass es in Kirgisien nicht mehr so viele Festspiele gibt wie noch in früheren Jahren. Aber es gibt sogar einige Organisationen, die Festspiele veranstalten. Die meisten davon konzentrieren sich auf spezielle Themen wie traditionelle Pferdespiele, Jagd mit Adlern, traditionelles Handwerk, Küche und Volkskunst. Aber es gibt auch Mountain-Bike Festspiele und die "jährliche Reinigung auf Son Kul". Viele Festspiele bieten aber auch die Möglichkeit verschiedene Aspekte der traditionellen, kirgisischen Nomadenkultur zu beobachten.

Einige von diesen Ereignissen werden von Reisegesellschaften veranstaltet, aber sie sind nicht nur für Touristen. Der lokale Charakter und die Gefühle bleiben erhalten, weil sie auch unter der lokalen Bevölkerung populär sind und die Kirgisen die Feier so ausgelassen wie niemand sonst feiern.

Zu den beliebten Festspielen gehören:

Pferdespiele: Pferde und Jagdhunde spielten immer eine große Rolle im Alltagsleben der Kirgisen. Sie gelten nicht nur als Vollblutrennpferde, sondern auch als echte Helfer im Alltagsleben. Die Mehrheit der Landbevölkerung praktiziert noch heute einen semi-nomadischen Lebensstil. Fast alle können ein Pferd reiten. Zahlreiche Arten von Pferdespielen geben die Möglichkeit Geschick, Gewandheit und schnelle Reaktion unter Beweis zu stellen.

Zu den traditionelle Pferdespielen gehört auch Ulak Tartisch, wo zwei Reitermannschaften gegeneinander spielen und um einen Ziegenkadaver kämpfen. Außderdem gibt es Kiz Kuumai, bei dem der Reiter die Reiterin angreifen muss, wofür er mit ihrem Kuss belohnt wird. Ferner gibt es Kurosch, ein Kampf auf dem Pferderücken. Es gibt noch viele weitere solche Spiele, wie Tyiyn Enmei,wo der Reiter im vollem Galopp eine Münze von der Erde aufzuheben versucht, At Tschabisch, ein einfaches Rennen geradeaus und viele andere. Alle diese Spiele entstammen alten Traditionen und spiegeln die lebensnotwendige Bedeutung der Reise in die Vergangenheit für die Kirgisen wider.

Es gibt einige Pferdefestspiele, die das ganze Jahr über stattfinden, aber die am häufigsten veranstalteten, besonders für Pferde der kirgisischen Rasse, At Tschabisch genannte, finden am ersten Wochenende im November statt. Nachdem die Schäfer ihre Herden von den Hochgebirgsweiden zurück gebracht haben, ist die typische Zeit für solche Festspiele.

Es gibt auch Festspiele zu Ehren des traditiollen Handwerks, nämlich dem Jurtenbau.

Die Filzfestspiele finden am letzten Sonntag im Juli eines jeden Jahres statt.

Die thematischen Festspiele, das nationale und kulturelle Erbe der Kirgisen wurde von verschiedenen Zeitfaktoren beeinflusst:

Landschaft und Klima sowie Interaktion mit anderen Völkern in der Region. Diejenigen, die sich für Geschichte und Archäologie interessieren, besuchen gerne ein Festspiel namens Saimaluu Tasch. Saimaluu Tasch ist die größte Galerie von Steinmalereien (Petroglyphen), die im südlichen Kirgisien auf einem Plateau der Ferghana Bergkette entdeckt wurden,. Der Ort beherbergt eine große Ansammlung von Zeichnungen, die aus der Eisenzeit und der früheren Bronzezeit stammen. Sie stellen Szenen, Abbilder von Tieren und Menschen, Zeichen und Symbole dar.

Ein Beutefestspiel: Dieses Festspiel ist den goldenen Adlern und Falken gewidmet, die die Kirgisen sehr achten. Seit alten Zeiten fangen die Jäger die Vogeljungen ein und bringen sie nach Hause, ziehen sie groß und lehren die Tiere das Jagen. Früher konnte ein Beutevogel eine Vereinbarung unterstützen. Von da an wurden die goldenen Adler oder Falken, hoch geschäzt und häufig wie Familienmitglieder behandelt. Die Menschen, die sich mit der Belehrung von Beutevögeln beschäftigten werden „Berkutchi” genannt und werden sehr respektiert.

 

Discovery Kirgistan #11

 

Copyright © 2007 - Discovery Kyrgyzstan - www.discovery-kyrgyzstan.com - All Rights Reserved